Ein kuenstlicher Weihnachtsbaum ist jedes Jahr aufs Neue schön

Ein Weihnachtsbaum ist zu Weihnachten unverzichtbar. Der Brauch des Aufstellens eines Baumes zum Weihnachtsfest entstand im Deutschland des 19. Jahrhunderts. Schnell verbreitete er sich von dort aus über die ganze Welt. Üblicherweise ist es ein echter Tannenbaum, der an den Festtagen und darüber hinaus seinen Duft in der Wohnung verbreitet. In den letzten Jahren aber hat sich vielerorts ein kuenstlicher Weihnachtsbaum als Alternative zur echten Tanne durchgesetzt. In Geschäften und öffentlichen Gebäuden sind fast ausschließlich die künstlichen Varianten zu sehen. Ein kuenstlicher Weihnachtsbaum ist oft erst bei näherer Betrachtung als ein solcher erkennbar, so täuschend echt sieht er mittlerweile aus. Optisch kann er problemlos mit einem Baum aus dem Wald mithalten.

Der kuenstliche Weihnachtsbaum als Rekordhalter

Ein kuenstlicher Weihnachtsbaum hat sich bereits in vielerlei Hinsicht gegenüber einem echten Baum als vorteilhat erwiesen. Er muss nicht jedes Jahr neu angeschafft werden, sieht jedes Jahr gleich gut aus und ist manchmal sogar schon fertig geschmückt erhältlich. Ein Blick in das Guinness-Buch der Rekorde offenbart, dass es vor allem kuenstliche Weihnachtsbäume waren, mit denen Rekorde aufgestellt wurden. Ein echter Baum erreicht die Höhe, die die Natur für ihn vorgesehen hat. Der kuenstliche Baum wird so hoch, wie es der Mensch möchte. Demzufolge wurde im Jahre 2011 der größte kuenstliche Weihnachtsbaum der Welt in Rio de Janeiro aufgestellt. Er war 85 Meter hoch und mit 3,3 Millionen Glühlampen geschmückt. Als wäre das nicht genug, schwamm dieser riesige kuenstliche Weihnachtsbaum mit seinem Gewicht von 542 Tonnen auch noch im Rodrigo-de-Freitas-See.

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Verplichte velden zijn gemarkeerd met *

De volgende HTML-tags en -attributen zijn toegestaan: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>